HZG  

   

Kalender  

Juni 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
   

Anmeldung  

   

segu  

   

Die richtige Pflege einer Wildblumenwiese im Garten

 von Imker-AG / A. Irmler

Wildblumenwiese

Wildblumenwiese. Foto: Irmler.

Eine Wildblumenwiese benötigt außer dem Gießen am Anfang nicht viel Pflege. Es sollte zweimal im Jahr gemäht werden, das erste Mal Ende Juni bis Anfang Juli und das zweite Mal im Oktober. Für die Mahd ist ein sonniger Tag sinnvoll. Die Pflanzenstängel dürfen nicht zu tief abgemäht werden, da Insekten ihre Gelege zum Teil in Bodennähe an Pflanzen ablegen bzw. ein Teil der Schmetterlingspuppen ebenfalls dort zu finden ist. Nach dem Mähen muss das Mahdgut noch zum Trocknen liegenbleiben. Beim Trocknen fallen die Samen der Wildblumen aus und können im nächsten Jahr wieder keimen und neue Wildblumen hervorbringen. Danach ist es wichtig das trockene Heu zu entfernen. Es darf nicht liegenbleiben, sonst haben die Pflanzen kein Licht zum Wachsen und werden außerdem gedüngt, was ihnen nicht bekommt.

Hat man eine ganz nähstoffarme sandig-kiesige Fläche braucht man nur einmal im Jahr zu mähen. Dies sollte am besten im zeitigen Frühjahr erfolgen, ungefähr im März, damit die im Herbst abgestorbenen Pflanzenstängel den Insekten im Winter Unterschlupf bieten.

Vorsicht: Eine Wildblumenwiese darf nicht gedüngt werden.

Rückkehr zum Präsenzunterricht

Das Landratsamt hat festgestellt, dass die Inzidenz dauerhaft unter 50 liegt. Daher kehren jetzt die weiterführenden Schulen zum "Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen" zurück.

Dies bedeutet, dass ALLE Schüler*innen ab dem 07.06.2021 wieder Präsenzunterricht nach Stundenplan haben.

Es gilt innerhalb der Klasse kein Abstandsgebot, aber es gibt eine Masken- und eine indirekte Testpflicht.

Wer sich nicht testen lassen möchte, muss in den Fernunterricht.

Sportunterricht findet für alle Klassen regulär, aber kontaktarm nach den Vorgaben für Sportunterricht unter Pandemiebedingungen statt. Das Schwimmbad der GSS ist bis auf weiteres geschlossen. 

Die Mensa hat zunächst noch geschlossen. 

Wir freuen uns darauf, Euch in der Schule zu begrüßen!

Wer seine RAB/naldo-Fahrkarte für den Juni noch stornieren möchte, kann diese entweder spätestens 10.06.2021 im Sekretariat abgeben oder bis Ende Mai direkt einsenden an

DB ZugBus Regionalverkehr, Alb-Bodensee Servicecenter, Karlstraße 31-33, 89073 Ulm.

Tolle Mitmachaktionen für Schüler*innen der Klassen 1-6

Die Schulsozialarbeiter*innen der Stadt Sigmaringen haben sich für die diesjährigen Pfingstferien wieder ein Programm für euch überlegt. Auf einer digitalen Pinnwand, dem sogenannten Padlet, findet ihr jeden Tag abwechslungsreiche Ideen zum Ausprobieren und Mitmachen. Neben Aktionen für Draußen, findet ihr für Regentage aber auch Ideen für Drinnen.

Das Ganze funktioniert ganz einfach. Folgender Link bringt euch auf die Seite:

https://padlet.com/ferienprogrammsigmaringen/pfingsten

Dort werden jeden Morgen neue Ideen für den jeweiligen Tag eingestellt.

 

Schöne Pfingstferien wünschen euch eure Schulsozialarbeiter*innen

Sandbiene am Huflattich

 von A. Irmler und der Imker-AG

Eine Sandbiene auf einer Huflattich-Blüte

Sandbiene auf dem Huflattich. Foto: Irmler

Sandbienen gehören zu den Solitärbienen. Eine weibliche Biene baut ihr Nest allein und versorgt die Brut allein. Sie sammelt Nektar und Pollen und gibt ihn in eine selbst gebaute kleine Zelle. Auf diesen Proviant wird ein Ei gelegt, danach wird die Zelle verschlossen. Aus dem Ei schlüpft später eine Larve. Die Larve ernährt sich von dem Nektar-Pollen-Gemisch.

Sandbienen legen ihre Nester in sandigen, lehmigen oder lösshaltigen Boden an. Sie benötigen häufig offenen Boden, der nicht zugewachsen ist. Die auf dem Bild gezeigte weibliche Sandbiene legt ihr Brutnest in der Erde neben Erdbeerpflanzen an. Sie sieht der Honigbiene ähnlich, ist aber etwas kleiner. Beide Arten sind auf Huflattichblüten zu finden, weil dieser viel Nektar und Pollen zu bieten hat und als einheimische Art sehr attraktiv ist für Insekten im zeitigen Frühjahr, wenn das Nahrungsangebot noch sehr gering ist.

   

NummergegenKummer  

Disclaimer: Das Kinder- und Jugendtelefon sowie das Elterntelefon sind Angebote von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund

   

Termine  

Mo Jun 14, 2021
Abi NT
Mi Jun 16, 2021 @07:45 - 09:AM20
KS2 G Ger Grafeneck-online-Projekt
Do Jun 17, 2021
KS2 Kommunikationsprüfung Französisch (5std./3std)
Di Jun 22, 2021 @20:00 -
Elternbeirat
Mi Jun 23, 2021 @15:45 -
GLK
   
   
   
   

AstraDirect  

   

 

   

Impressum  

   

Datenschutz  

   

Barrierefreiheit  

   
Copyright © 2021 HZG Sigmaringen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© LESS ALLROUNDER modified by HZG