MINT steht für:

M = Mathematik

I = Informatik

N = Naturwissenschaften

T = Technik

 

 

 

 

Das Hohenzollern-Gymnasium fördert die mathematische und naturwissenschaftliche Ausbildung der Schülerinnen und Schüler. In den MINT-Fächer wird großen Wert auf einen fachwissenschaftlich und fachdidaktisch qualitativ hochwertigen Unterricht gelegt. Gute räumliche und organisatorische Rahmenbedingungen unterstützen den Unterricht.

 

Wesentliche Ziele der MINT-Schwerpunktbildung am Hohenzollern-Gymnasium sind:

  • ein Fächerkanon, der die MINT-Schwerpunktbildung deutlich heraushebt. (Stundentafel
  • Zusatzangebote im MINT-Bereich, die über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgehen, z.B. ein schuleigenes mikrobiologisches Labor.
  • Beteiligung der Schülerinnen und Schülern an lokalen, regionalen oder überregionalen Wettbewerben (z.B. Mathekänguru, Mathematik ohne Grenzen)
  • Miteinbeziehung der Eltern in MINT-Projekte und Informationsveranstaltungen zur Fächer- und Berufswahl
  • eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen
  • Kontakt zu Wirtschaftspartnern mit MINT-Schwerpunkt
  • Miteinbeziehung von außerschulische Partner, wie z.B. Berufsschulen, Museen, Stiftungen und Hochschulen in die MINT-Unterrichtsgestaltung

 Verantwortliche für MINT-Fragen sind Herr Amrein und Frau Griesinger.